Freitag, 15. Februar 2013

Pferdefleisch Skandal


Da gab es doch früher einmal etwas, das nannte sich Fleischer-Fachgeschäft, Metzgerei, Fleischerei, oder so und dort konnte man unbesorgt seinen Sonntagsbraten einkaufen.

Leider gibt es das Fleischer-Fachgeschäft oder die Fleischerei um die Ecke nur noch in verschwindender Anzahl und es geben immer mehr Betriebe auf. Mit den niedrigen Fleischpreisen der Discounter können sie unmöglich Schritt halten.
An sich ist Pferdefleisch für viele eine Delikatesse, weil es kurzfaserig und zart ist. Rheinischer Sauerbraten mit Pferdefleisch zubereitet gilt als besonders lecker, aber eben nicht für alle Menschen. Die Art und Weise, wie mit als Rindfleisch deklariertem Hotte hü Geschäfte zulasten der Verbraucher gemacht werden ist schlicht und einfach kriminell und nicht zu entschuldigen.
Der Verkauf von Frischfleisch bei Discountern und Supermärkten sollte besser überwacht werden, das würde dem florierenden Fleischhandels-Betrug in europäischen Landen den Garaus machen. Es darf sich für diese Viehhändler nicht mehr lohnen, Geld zulasten der Tiere und der Verbraucher zu scheffeln.





Bioprodukte online kaufen         Kochrezepte

          Cocktail Mixrezepte





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen