Mittwoch, 6. Juni 2012

Phänologischer Kalender


Leben und Gärtnern im Einklang mit der Natur.

Phänologie heißt in der wörtlichen Übersetzung "Lehre von den Erscheinungen".

Der Phänologische Kalender orientiert sich nicht nach festgelegten Daten. Er orientiert sich an bestimmten Entwicklungen der Natur und deren jahreszeitlichem Verlauf.

Nach Beobachtungen hinsichtlich der Entwicklung von Pflanzen
( phänologische Zeigerpflanzen ) im Jahresverlauf unterteilt der Phänologische Kalender das Jahr in zehn phänologische Jahreszeiten.


Vorfrühling
Blüte von Haselnuss und Schneeglöckchen

Erstfrühling
Forsythienblüte und erste Knospen der Stachelbeere 

Vollfrühling
Apfelbäume und Flieder blühen 

Frühsommer
Beginn von Holunderblüte und Gräserblüte (Heuschnupfenallergie) 

Hochsommer
Lindenblüte und Kartoffelblüte 

Spätsommer
Fruchtreife von Frühapfelsorten und Ebereschen 

Frühherbst
Fruchtreife von Holunderbeeren und Kornelkirsche 

Vollherbst
Fruchtreife von Eiche und Rosskastanie 

Spätherbst
Verfärbung der Eichenblätter, die Blätter der Eberesche fallen 

Winter
Die Blätter von Eiche und Spätapfelsorten fallen,
die Lärchen verlieren ihre Nadeln               

Dann beginnt mit dem Vorfrühling der Phänologische Kalender wieder aufs Neue.








Bioprodukte online kaufen         Kochrezepte

         Cocktail Mixrezepte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen